Tischtennis im SC Roitzheim

„In Roitzheim reges Interesse am Tischtennis. Auf Anhieb 50 Interessenten gefunden – Training im Saal Metz gut besucht“

So lautete am 14.4.1977 die Schlagzeile in der Kölnischen Rundschau. Es war keine Neulust beim Sportclub die zur Gründung einer TT-Abteilung führte und wo man auf Anhieb 50 Interessenten hatte. Vereinswirt Metz, früher selbst in Stotzheim aktiv, hatte die Idee zur Gründung einer TT-Abteilung. Einen Anhänger seiner Pläne fand er im Jugendleiter des SCR, Karl Heinz Dreifke, der lange Jahre in Kuchenheim gespielt hatte. Vereinswirt Metz ließ für das Training den Saal seiner Gaststätte ausbauen. Die Übernahme des Trainings für die Herren übernahmen Metz und Dreifke. Heinz Jansen aus Euskirchen übernahm das Damentraining. In den nächsten Jahren gab es einen regelrechten Tischtennis-Boom beim SCR. Die ersten Jahre spielte man noch im Saal, doch schon bald reichte die Kapazität nicht mehr aus und man wechselte in die Turnhalle der MatthiasHagen Schule nach Euskirchen. In der Glanzzeit der Abteilung spielten bis zu 60 Personen aktiv in 3 Herrenmannschaften, 2 Damenmannschaften und 2 Jugendmannschaften. Die Aktivitäten beschränkten sich nicht nur auf das Tischtennisspiel, sondern man verstand es auch Feste zu feiern, Ausflüge zu machen und sonstige Touren zu unternehmen. Noch heute kennen viele Personen den Trinkspruch der Damenmannschaft: „Ball-Ball-Bällchen“. Mitte der 80er Jahre fanden einige hochkarätige Spieler den Weg nach Roitzheim. Namen wie Schaffrath, Worms, Klefisch, Schneider, Broeders standen damals für guten Tischtennissport. So blieb es nicht aus, dass die 1. Herrenmannschaft mehrmals in der 1. Kreisliga spielte.

Im Dezember 1991 gelang mit dem Gewinn des Simon-Cups in Königswinter, als erste Mannschaft aus dem Kreis Euskirchen, der größte Erfolg.

Bis weit in die 90er Jahre lief es in der Abteilung rund, allerdings hatten viele Jugendliche das Problem, sich von der Zeit her für Tischtennis oder Fußball zu entscheiden. So sind dann einige hoffnungsvolle Talente zum Fußball, der einen höheren Stellenwert einnahm, gewechselt. Die Spieler der 1. Herrenmannschaft wurden auch nicht jünger, und hörten teilweise ganz mit dem Tischtennis auf. Bei den Damen war die Entwicklung ähnlich, es spielte nur noch eine Mannschaft.

Die Jugendlichen und Senioren, die weiter Tischtennis spielen wollten, wurden 1997 beim TTC Stotzheim untergebracht; die eigene Abteilung wurde 1998 beim WTTV abgemeldet. So ging eine schöne Zeit leider zu Ende

Folgende Personen waren für Tischtennis zuständig:
Tischtennis-Jugend: Dreifke Karl Heinz, Marx Willi Günter Heinz
Tischtennis-Senioren: (Damen und Herren) Metz Hans-Gerd, Dreifke Karl Heinz, Jansen Heinz, Berthold Klaus, Gerber Jaki


1. TT-Herrenmannschaft Anfang der 80er Jahre

von links: Metz, Pieper, Schneider, Mands, Gerber, Dreifke Stolz präsentierte man neue Trainingsanzüge

TT-Herrenmannschaften Anfang der 90er Jahre

Gleich 3 Herrenmannschaften wurden von der Fa. Getränke Frank mit Trikotsätzen ausgerüstet.
1. TT-Damenmannschaft Saison 1979/80
von links: Becker Gerta, Berekoven Ute, Alesius Birgit, Mands Rita, Becker Hilli, Trainer Gerber, Nussbaum Iris, Zinken Birgit

Eins von vielen Bildern das zeigt, dass in der TT-Abteilung auch gefeiert wurde